1. BL: Kaum VorentscheidungenRüsselsheims Damen schnuppern mal wieder an einer Viertelfinal-Teilnehme ...

Final Four ohne GastgeberMülheims Herren unterliegen im Showdown dem CHTC denkbar knapp / Auch HTHC-Damen buchen Ticket in "Endspiel" ...

Hallen-Endrunde 2018Ausrichter gesucht für das Wochenende 3./4. Februar 2018 ...

Endrunde: Trickser aufgepasst!Final-Four-Karten und Preise zu gewinnen für die besten Hockey-Tricks ...

····

1. BL: Kaum Vorentscheidungen

07.01.2017 - Ein überraschend deutlicher 8:2-Erfolg über TSV Mannheim lässt die Damen des Rüsselsheimer RK nach längerer Zeit mal wieder an der Viertelfinal-Teilnahme schnuppern. Noch steht aber der Münchner SC vor den Hessinnen auf Platz zwei, weil die Truppe von André Schriever seine Hausaufgaben bei Eintracht Frankfurt souverän löste. Der MHC bleibt nach dem sechsten Saisonsieg unumstrittener Tabellenführer. Im Westen holte BW Köln mit einem 7:5 in Leverkusen wichtige drei Zähler im Abstiegskampf. RW Köln überholte Mülheim durch ein 5:2 auf der Uhlenhorst auf Platz zwei. Im Osten zieht der BHC weiter ungeschlagen seine Kreise. Und auch der ATV Leipzig scheint schon so gut wie sicher im Viertelfinale zu stehen. In der Nord-Staffel ist der UHC klarer Erster, während der HTHC und Alster sich um den zweiten Play-off-Platz streiten. Hannover 78 hat bereits einen Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz.
In der Herren-Bundesliga machte der MSC durch einen klaren Erfoolg im Verfolgerduell in Nürnberg einen guten Schritt Richtung Play-offs. Der MHC tat sich gegen Schlusslicht Frankenthal sehr schwer, kam am Ende zu einem glücklichen 4:3. Hier ist vor allem in der West-Gruppe immens viel Spannung. Vier Teams kämpfen um die Viertelfinals, wobei RW Köln, Düsseldorf und Krefeld als Sieger des Spieltags feststehen, während Endrunden-Gastgeber Mülheim mit dem 8:9 in einem grandiosen Spiel gegen Krefeld einen Rückschlag einstecken musste. In der Ost-Staffel konnte TuS Lichterfelde nicht vom gestrigen 2:3 der Zehlendorfer Wespen gegen Spitzenreiter BW Berlin profitieren. Beim 4:4 gegen inspirierte junge BHCer ließ TuSLi wichtige zwei Zähler liegen. In der Nord-Staffel machte Heimfeld durch das 6:5 bei Hannover 78 einen großen Schritt zum Klassenerhalt. Vorn scheinen HTHC und Alster schwer von den Viertelfinalplätzen zu verdrängen zu sein.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner